Forschungsprojekte
Kongresse – Planung und Mitorganisation
Betreute Qualifikationsarbeiten
 

19.11.2018 | 13.29

Forschungsprojekte

1967-73 (Dissertation, Betreuung Werner F. Korte, Ursula Götzke) Die gedruckten Orgelwerke Olivier Messiaens bis zum "Verset pour la fête de la Dédicace". Eine strukturwissenschaftliche Darstellung. Ergebnisse unter gleichem Titel veröffentlich bei Bosse, Regensburg 1974 (FBMw 25): Band I: Textteil 255 Seiten; Band II: Tabellenteil 188 Seiten
1978-80 zus. m. Hedwig Finke-Knüwer u. Jens Wienhues: Musik im Krankenhaus. Grundlagen, Ziele, Materialien für Unterricht und Therapie in der Schule für Kranke. Ein Beitrag zur Humanisierung des Krankenhausaufenthaltes. Ergebnisse unter gleichem Titel veröffentlich bei Bosse, Regensburg 1982 (DBMSp 2): 195 Seiten
1973-81 zus. m. Rolf Wehmeier: Populäre Musik (Schlager und Pop): Strukturen, Produktion, Markt, Didaktik. Ergebnisse veröffentlicht als Karl-Jürgen Kemmelmeyer / Rolf Wehmeier: Der Schlager. Handbuch für Unterricht und Praxis. Handbuch 191 Seiten, Schülerarbeitsmaterial 30 Seiten, Schallplatte 17 cm / 33UpM. Bosse, Regensburg 1976 (BMP 8); Rolf Wehmeier unter Mitarbeit von Karl-Jürgen Kemmelmeyer: Popsound aktuell - Playbacks, Partituren, Hintergründe. Handbuch 108 Seiten, Schülerarbeitsmaterial 36 Seiten, Kassette mit Playbacks und einem Hörspiel "Ein Sound entsteht". Bosse, Regensburg 1982 (BMP 22)
1979-81 Modellversuch des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) "Instrumentalspiel mit Behinderten und von Behinderung Bedrohten - Kooperation zwischen Musikschule und Schule"- Projektleitung: Werner Probst. Beratung: Klaus-Ernst Behne. Leitung der wissenschaftlichen Begleitung und Redaktion des Abschlussberichtes: Karl-Jürgen Kemmelmeyer. 354 Seiten mschr. Kopiervervielfältigung in 50 Exemplaren durch den Verband deutscher Musikschulen, Bonn. Ergebnisse in neuer Form gedruckt veröffentlicht als Werner Probst: Instrumentalspiel mit Behinderten. Ein Modellversuch und seine Folgen. Schott, Mainz 1991
1981-2008 zus. mit Rudolf Nykrin et al.: Materialien für den Musikunterricht der Sekundarstufe I auf lerntheoretischer Basis unter kritischem Einbezug der didaktischen Konzeptionen der Nachkriegszeit (Schulbuchprojekt). in den Bänden und Materialien des Unterrichtswerkes Spielpläne Musik. Unterrichtswerk Spielpläne
2006 zus. m. Landesmusikrat Niedersachsen und der Kulturabteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK): Konzeption "Musikland Niedersachsen". Ergebnisse als Arbeitspapier des MWK.
2006 zus. m. Landesmusikrat Niedersachsen und der Kulturabteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK): Konzeption "Musikland Niedersachsen". Ergebnisse als Arbeitspapier des MWK.
2006-07 zus. m. Raimund Vogels, Friedrich Platz (Bereich Musik des Cluster V des Projektes): Hochschulübergreifende Projektinitiative ExplorAging. Bedarfsanalyse zur Exploration von Handlungsanforderungen für Hochschulabsolventen in der altersdifferenzierten Gesellschaft. Projektpartner: Leibniz-Universität Hannover, Medizinische Hochschule Hannover, Fachhochschule Hannover, Evangelische Fachhochschule Hannover, Hochschule für Musik und Theater Hannover sowie Partnern aus der Praxis verschiedenster Berufe und Firmen. Ergebnisse des Bereichs Musik in Cluster V werden im Kap. 9 des ifmpf-Forschungsberichtes Nr. 23 S. 153-180 mitgeteilt (s. u.).
Mehr Informationen: www.wa.uni-hannover.de/wa/exploraging/index.html
Das Projekt wurde unter dem Namen InnovAging mit veränderter Schwerpunksetzung weitergeführt: www.innovaging.uni-hannover.de/de/projekt/index.php
2007-08 zus. m. Jessica Krause, Daniel Meyer, Friedrich Platz, Luisa Rodehorst: Zukunft der Musikberufe. Auswertung des gleichnamigen Expertenkongresses in der Musikakademie Rheinsberg 9.-11.3.2007. Ergebnisse liegen als ifmpf-Forschungsbericht Nr. 23 vor: Karl-Jürgen Kemmelmeyer (Hg.): Zukunft der Musikberufe (Dokumentation mit einer ergänzenden Materialsammlung). Hannover 2009: Institut für Musikpädagogische Forschung.
2009 zusammen mit Ulrike Liedtke, Christian Höppner Fortführung des Kongresses „Zukunft der Musikberufe (Rheinsberg II, 5.-7.6.2009)“ mit dem Schwerpunkt „Berufsprofil Musik ausübender Künstler“.
Ergebnisse wurden veröffentlicht unter:
www.musikrat.de/musikpolitik/tagungen-kongresse/zukunft-der-musikberufe.html
2013f. „Zur Situation der musikalischen Bildung in Deutschland. Teilbereich: Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen.“ Im Auftrag der Konferenz der Landesmusikräte in Verbindung mit dem Institut für musikpädagogische Forschung (ifmpf), ab August 2015 in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser (ifmpf) - Vorträge (erste Erkenntnisse): Zwischenbericht für die Konferenz der Landesmusikräte am 12.2.2015 im Landtag in Potsdam; Bericht auf der Mitgliederversammlung des Landesmusikrats Mecklenburg-Vorpommern am 11.4.2015 in Kühlungsborn

Forschungsimpulse und Begleitung

1998 Impuls zur Studie „Ehrenamt in der Musikkultur“ in der Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Entwicklungsforschung und Strukturforschung an der Universität Hannover und dem Landesmusikrat Niedersachsen (1. Studie dieser Thematik), Veröffentlicht als Karl Ermert: Ehrenamt in der Musikkultur. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zu Motiven, Bedingungen und Perspektiven freiwillig gemeinnütziger Tätigkeit im Laienmusikwesen Niedersachsens (ifmpf-Forschungsbericht 11 / IES-Projektbericht 104.99). Hannover 1999: Institut für Musikpädagogische Forschung
2000 Impuls an das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Verkehr zur Untersuchung der Kulturwirtschaft in Niedersachsen (2. Kulturwirtschaftsstudie eines Bundeslandes). Gutachten veröffentlich als Rainer Ertel et al.: Kulturwirtschaft in Niedersachsen. Quantitativer Befund und Schlussfolgerungen für die wirtschaftspolitische Diskussion. Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung, Hannover 2002
2003 Impuls in Kooperation mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum "Expertenrundgespräch zur Kooperation musikpädagogischer Forschung in Deutschland". 15.-17.12.2003 in der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel. Ergebnisse veröffentlicht in: Karl-Jürgen Kemmelmeyer / Kai Martin (Hg.): Expertenrundgespräch zur Kooperation musikpädagogischer Forschung in Deutschland. Abschlussbericht. ifmpf-Forschungsberichte Bd. 16, Hannover 2004
2006 Teilnahme auf Einladung der Deutschen Forschungsgemeinschaft am DFG-Rundgespräch "Bildungsstandards" (Ltg. Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth) vom 5.-6.10.2006 in der Humboldt-Universität Berlin
2015 Mitglied des Fachbeirats der von der Universität Hildesheim im Auftrag des Verbandes evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers e. V. durchgeführten Studie „Die Situation der Kirchenmusiker/-innen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers“
2017-2018 Zur Geschichte der St.-Andreas-Kirche Lübbecke und ihrer Orgeln (für den Orgelbauverein Lübbecke e. V.): Baugeschichte, Inventar, Situation der Stadt Lübbecke zur Zeit des Orgelbaus 1628-1655, organologische Forschung u. a. zum Technologie-Transfer von Cord Kröger (Krü-ger) bis zu Arp Schnitger (Ergebnisse als Buch in Vorbereitung)



Zum Seitenanfang


© 2018