Forschungsprojekte
Kongresse – Planung und Mitorganisation
Betreute Qualifikationsarbeiten
 

23.07.2018 | 07.33

Kongresse - Planung und Mitorganisation

1976-1992 Bundeskongresse des Arbeitskreises für Schulmusik AfS - Gestaltung zus. m. W. D. Lugert und W. Krützfeldt aller Bundeskongresse; Organisation der Bundeskongresse 1983, 1985, 1990 im Haus der HMTH Hannover
22.-24.7.1998 Europäische Kulturinitiative für die junge Generation Wien - Symposion "Musik als Chance - Berufszufriedenheit, Leistung, Toleranz durch Musik". Salzburg Schloss Leopoldskron, (Planung zus. m. Jutta Unkart-Seifert und Hans-Günther Bastian). - Ergebnisse in: J. Unkart Seifert (Hg.): Musik als Chance. Wien 2001, Doblinger Nr. 09687
15.-17.12.2003 Institut für Musikpädagogische Forschung ifmpf in Kooperation mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG - "Expertenrundgespräch zur Kooperation musikpädagogischer Forschung in Deutschland". Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel,. - Ergebnisse in: K.-J. Kemmelmeyer / K. Martin (Hg.): Expertenrundgespräch zur Kooperation musikpädagogischer Forschung in Deutschland. Abschlussbericht. ifmpf-Forschungsberichte Bd. 16, Hannover 2004
24.10.2004 Institut für Musikpädagogische Forschung ifmpf - "Expertenrundgespräch zur Konzeption und Forschung "Hochbegabtenförderung in der Musik". Hannover. - Teilnehmer: Prof. Marina Prozorova, Natalia Skokova, Prof. Sergej Usanov (Moskau); Lydia Kontos, Mark Lakirovich (New York und Boston); Prof. Bernd Goetzke, Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Prof. Dr. Karl-Jürgen Kemmelmeyer (Ltg.), Prof. Dr. Reinhard Kopiez (Hannover); Prof. Dr. Luis Estrada (UNAM/ENM, Mexico City)
9.-11.3.2007
5.-7.6.2009
Institut für Musikpädagogische Forschung ifmpf in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat und der Musikakademie Rheinsberg - "Zukunft der Musikberufe". Zwei Expertenkongresse in der Musikakademie Rheinsberg 9.-11.3.2007. (Rheinsberg I) und 5.-7.6.2009 (Rheinsberg II). Planung zusammen mit Christian Höppner und Ulrike Liedtke. Ergebnis Rheinsberg I in: K.-J. Kemmelmeyer (Hg.): Zukunft der Musikberufe (ifmpf-Forschungsbericht 23). Hannover 2009, Institut für Musikpädagogische Forschung. Das Ergebnis Rheinsberg II wurde auf der Homepage des Deutschen Musikrats im Internet veröffentlicht:
www.musikrat.de/musikpolitik/tagungen-kongresse/zukunft-der-musikberufe/
8.-9.1.2009 Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat e. V. und dem Institut für Musikpädagogische Forschung ifmpf - „Musik und Verantwortung“. Wolfenbüttel 8.-9.1.2009. Planung zusammen mit Karl Ermert, Markus Lüdke und Christian Höppner. Hauptreferate von Barbara Haack, Prof. Dr. Heiner Barz, Prof. Dr. Claus Offe, Prof. Dr. Michael Bommes. Ergebnis in: K. Ermert, C. Höppner, K.-J. Kemmelmeyer, M. Lüdke (Hg.): Musik und Verantwortung. Perspektiven der Musikpolitik in Deutschland (Wolfenbütteler Akademie-Texte Bd. 41). Wolfenbüttel 2009, Bundesakademie für kulturelle Bildung.
4.06.2016 Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. „Siegfried Vogelsänger Symposium“: Kontinuitäten und Wendepunkte der Wolfenbütteler Hof- und Kirchenmusik – Das Symposium wurde von Dr. Sigrid Wirth (Wolfenbüttel), Prof. Dr. Gerd Aumüller (Marburg), Prof. Dr. Arne Spohr (Bowling Green, Ohio, USA) und Prof. Dr. Karl-Jürgen Kemmelmeyer (Hannover) vorbereitet. Vierzehn Referentinnen und Referenten aus den USA und Deutschland stellten neue Forschungsergebnisse rund um die Geschichte der Wolfenbütteler Hofkapelle vor, mit der bedeutende Namen der Musikgeschichte verbunden sind: u. a. Thomas Mancinus, Michael Praetorius, Esaias Compenius, Johann Rosenmüller, Heinrich Schütz. Im Rahmen des Symposiums fand auch in der Marienkirche Wolfenbüttel ein Orgelkonzert statt, in dem Almut Bretschneider (Wolfenbüttel), Wolfgang Karius (Aachen), Joachim Vogelsänger (Lüneburg) und Karl-Jürgen Kemmelmeyer (Hannover) Orgelwerke von Praetorius, Guilain, Scheidemann, du Mage und Bach spielten. Mit diesem kollegialen Konzert wurde an das erste Orgelfestival in Deutschland erinnert, das Herzog Heinrich Julius, der Dienstherr von Michael Praetorius, auf Schloss Gröningen anlässlich der Einweihung seiner großen Beck-Orgel 1596 mit 53 Organisten aus Deutschland veranstaltete. Im Rahmen des Symposiums stiftete Prof. Dr. Kemmelmeyer der Bibliothek eine Rarität, die Erstausgabe des Gesangbuchs von Joachim Neander: „Bundes-Lieder und Danck-Psalmen“ (Bremen 1680). Es enthält neben Melodien mit Generalbass auch die Erstveröffentlichung des bekannten Choraltextes „Lobe den Herren“. Das Buch wurde von der HAB digitalisiert und für die Öffentlichkeit unter folgendem Link zugänglich gemacht:
http://diglib.hab.de/drucke/xb-10432/start.htm

Der umfangreiche Symposium-Bericht ist in Vorbereitung. Er erscheint 2017 als Publikation des Instituts für musikpädagogische Forschung Hannover.



Zum Seitenanfang


© 2018